Kirchensanierung

Turm KlaushagenKirchturmsanierung 2006 bis 2007 

 

Es hat lange gedauert, das große Engagement, vor allem auch des Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates Peter-Christian Müller ,aber hat sich gelohnt, nun endlich kann die so unbedingt notwendige Turmsanierung unserer Kirche in Klaushagen abgeschlossen werden. Christoph Ninnemann vom Architektur- und Ingenieurbüro Schulz aus Prenzlau stellt in seinem Sanierungskonzept 2006 fest: „Im Turmbereich sind die vergangenen Jahrzehnte leider nicht schadlos vorüber gegangen. Offen-sichtlich ist, dass sich der Turm etwa 50 cm nach Westen geneigt hatte und dass der Turmschaft eine Verdrehung aufweist. Es sind dringend Maßnahmen zur Verbesserung der Standsicherheit erforderlich.“

 

Besonders durch die Zusage der Rudolf-August Oetker Stiftung, die Sanierung mit 32.500 Euro zu fördern, haben auch Landkreis Uckermark und die Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ihre Bereitschaft zur Unterstützung erklärt. Insgesamt 80.000 Euro waren für die Sanierung veranschlagt. Im Sommer 2006 konnten die Sanierungsarbeiten dann endlich beginnen. Doch schon bald sollte sich zeigen,  dass dieser Betrag nicht ausreicht. Besonders die desolate Deckenbalkenlage in der Ebene 16,80 m machte nun eine Demontage der Turmspitze notwendig. Die Schäden erwiesen sich als umfangreicher als geplant, so dass die Kosten auf insgesamt 125.500 Euro stiegen. Das diese Mehrkosten aufgebracht werden konnten, verdanken wir besonders der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesischer Oberlausitz, der Rudolf-August Oetker Stiftung, dem Landkreis Uckermark und den vielen Spendern.             

   

Nun konnte das hölzerne Tragwerk zimmermannsmäßig instand gesetzt werden, die Tragfähigkeit ist wieder hergestellt. Die Verschalung und die Dacheindeckung sind ebenfalls erneuert worden. Ende Februar 2007 wird der Turm vollständig saniert sein.

 

Folgende Firmen waren an der Sanierung beteiligt:

 

Planung                           Architektur- und Ingenieurbüro Schulz, Prenzlau

                                            

 

Gerüst / Zimmerer           Denkmalpflege GmbH Prenzlau

                                 

 

Maurerarbeiten                 Baugeschäft Schirowski, Klaushagen

                                              

                                               

Dachdecker                      Berkholzer Bedachungs GmbH

                                             

                                             

Blitzschutz                        Firma Manke, Schmölln

                                             

                                             

 

Bekrönung                       Kunstschlosserei  Schwuchow, Angermünde

                                                             

                                      Schlosserei Reinhard Benthin, Boitzenburg

 

                                           

Turmuhr                          Glocken und Turmuhren Horst Bittner, Berlin

                                          

 

Die Kosten für die Turmsanierung der Kirche in Klaushagen belaufen sich auf insgesamt 125.500,00 € und wurden durch folgende Institutionen getragen:

 

Rudolf-August Oetker Stiftung                    47.500,00 €

Landkreis Uckermark                                17.500,00 €

Kommune Boitzenburg                              10.000,00 €

Ev. Kirche Berlin-Brandenburg                   30.000,00 €

      schlesische Oberlausitz

Kirchenkreis Uckermark                              6.000,00 €

Pfarrsprengel Boitzenburg                           3.000,00 €

KG Klaushagen                                         11.500,00 €

 

 

Der Gemeindekirchenrat, zu dem neben Peter Christian Müller auch  Lutz Böning, Cornelia Jordan, Christel Schirowski und Pfr. Martin Zobel gehören, dankt allen Firmen, Geldgebern und Spendern für ihre Unterstützung. Einen besonderen Dank auch an das Bundeskanzleramt. Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat unseren Spendenaufruf gehört und uns mit 2.000 Euro unterstützt. Sie hat uns viel Erfolg und Gottes Segen gewünscht. Möge Gottes Segen uns auch in Zukunft begleiten. Die Jahreslosung für 2007 bestärkt uns in dieser Hoffnung: Gott spricht: Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr`s denn nicht?“ (Jesaja 43, 19a)

 

Der Gottesdienst zur Kirchturmeinweihung wurde am 8. Juli 2007

gehalten, die Predigt hielt Superintendent Dr. Müller-Zetzsche.